03921 985032
Link verschicken   Drucken
 

2019 Regenbogenbrücke

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Ada - Unsere liebe Ada ist in den Mittagsstunden des ersten Weihnachtsfeiertages 2019 friedlich eingeschlafen. Es ist ein unerträgliches und schmerzliches Gefühl zu wissen, dass sie nicht mehr bei uns ist. Die vergangenen fast drei Jahre hatte Ada bei uns ein schönes Leben, auch wenn wir das geeignete Zuhause für sie leider nie finden konnten. Als Herdenschutzhündin nahm sie ihre Aufgabe sehr, sehr ernst und hätte ihre neuen Menschen bedingungslos beschützt. Sie hat binnen Sekunden individuell entschieden, wer oder was für sie eine Bedrohung darstellt. Das machte eine erfolgreiche Vermittlung natürlich nicht einfacher. Dennoch wäre sie in den richtigen Händen ein absoluter Traumhund gewesen. Verkuschelt, anhänglich, absolut liebenswert und gut händelbar. Ada hatte in den Jahren bei uns eine ganz liebe Patin, die sie regelmäßig besuchte, immer an sie glaubte und ihr viele leckere Dinge mitbrachte. Liebe Frau Gropler, für Ihre Treue und Liebe zu Ada sagen wir ein großes DANKESCHÖN. Wir sind uns sicher, dass Sie erheblich zum Wohlbefinden von Ada beigetragen haben und wissen Ihr Engagement sehr zu schätzen. Doch nun im Alter von fast 10 Jahren verließen unsere tolle Wuschelmaus zusehends die Kraft und der Lebensmut. Es bricht uns immer noch das Herz, doch sie ist in diesen schweren Stunden zum Glück nicht alleine gewesen. In den Armen ihrer Pfleger schlief sie friedlich ein und musste nicht leiden. Dies zu wissen ist der einzige Trost, der uns bleibt…

 

Wunderbare Ada, du warst ein fester Bestandteil unserer tierischen Bewohner und du fehlst uns jeden Tag. Dein Platz ist unsagbar leer und du bist durch NICHTS zu ersetzen. Du wirst immer in unseren Herzen weiterleben und wir denken liebevoll an Dich zurück. Ruhe in Frieden und schlafe sanft…

 

 

Ada

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Celina - Heiligabend stand in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Wir sind tief traurig, dass unsere wunderbare Weimaranerin Celina am 24.12.2019 von uns gegangen ist. Sie kam 2019 als Abgabehündin von einer "Vermehrerin" in unser Heim. Als jahrelange Zuchthündin missbraucht, war sie inzwischen in die Jahre gekommen und wurde nun nicht mehr benötigt. Seitdem hat sie bei uns mit ihrer Partnerin Fanny friedlich in einer Wohngemeinschaft gelebt. Beide hatten bisher kein schönes Leben und sind bei uns so richtig aufgeblüht. Sie waren unzertrennlich und ein eingespieltes Team. Doch ein Tierheim ist letztlich immer nur eine Übergangsstation und kann kein eigenes Zuhause ersetzen. Celina war eine wunderschöne, stattliche, sehr wesensstarke Hündin und auch in ihrem alten "Zuhause" die einstige Chefin ihres Rudels. Die Gassigänger waren durchweg begeistert von ihr und schwärmten in den höchsten Tönen. Celina war eine ganz bezaubernde große Maus, die auch unser Herz sofort im Sturm erobert hat. Umso geschockter waren wir, als es ihr plötzlich von Tag zu Tag schlechter ging. Sie baute körperlich zusehends ab und ihre Kräfte schwanden. Celina bekam akute Atemprobleme und drohte zu ersticken. Alle medizinischen Versuche, ihr zu helfen, schlugen leider fehl. Die Tierärztin konnte unsere Hübsche nur noch von ihrem Leiden erlösen. Es wäre eine Frage von Stunden gewesen, bevor sie qualvoll erstickt wäre. Das konnten wir auf gar keinen Fall zulassen. 

So musste sie in den Mittagsstunden des Heiligen Abends in den Armen ihrer Pfleger den weiten Weg über die Regenbogenbrücke gehen. Celina wurde nur 9 Jahre alt und hinterlässt eine tiefe Lücke für ihre Partnerin Fanny und unser gesamtes Tierheim-Team.

 

Liebe Celina, wir haben alles in unserer Macht stehende getan, um dir das Leben bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten und dich deine traurige Vergangenheit vergessen zu lassen. Doch leider blieb uns nicht mehr gemeinsame Zeit mit dir vergönnt und es bricht uns das Herz, dich gehen zu lassen. Wir werden dich für immer in unseren Herzen tragen und dich niemals vergessen. Machs gut, große Schönheit und schlafe sanft... 

 

Celina

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Lilo - Unser hübsche, lackschwarze Herzensbrecherin Lilo wurde nur knapp 3 Jahre alt und musste am 23.12.2019 den langen Weg über die Regenbogenbrücke antreten. Als einstige Abgabekatze kam sie hochtragend zu uns und hat in unserer Obhut drei niedliche Katerchen zur Welt gebracht und ausgesprochen liebevoll aufgezogen. Leider war Lilo ein neues Zuhause nicht mehr vergönnt, bevor sie von uns ging. Sie ist ganz plötzlich unheilbar erkrankt und ihr ging es sehr schlecht. Es blieb uns leider nur noch die Möglichkeit, unsere zarte Maus von ihrem Leiden zu erlösen. Es ist furchtbar und wir sind tief betroffen. 

 

Wunderschöne Lilo, lebe wohl und vergiss nie, dass wir hier unten auf der Erde immer liebevoll an dich zurückdenken werden. Du fehlst uns sehr. Ruhe in Frieden...

 

Lilo

______________________________________________________________________________________________________________

Tarik - Unser wunderbarer, einst so stolzer und prächtiger Hundemann ist seit dem 04.12.2019 nicht bei bei uns. Es bricht uns das Herz, denn er war viele Jahre bei uns im Heim und, bedingt durch seine grausame Vergangenheit, durchaus kein einfacher Hund. Wir hatten ihn von unserem kroatischen Partnertierheim übernommen. Damals wurde er dort stark abgemagert, verwahrlost und vollkommen verängstigt von den Tierschützern vor Ort aufgenommen und liebevoll gesund gepflegt. Sein einstiger Besitzer hatte ihm körperliche und seelische Misshandlungen zugefügt. Es ist ein Jammer, dass es uns in den vergangenen Jahren leider nicht gelungen ist, ein geeignetes Zuhause für ihn zu finden. Tarik war ein intelligenter Prachtbursche mit einem sehr starken Charakter, eben typisch Belgischer Schäferhund. In den richtigen Händen hätte er absolut zum Traumhund werden können. Umso trauriger sind wir, dass ihm dieses Glück nicht vergönnt war. Tarik gehörte zum festen Bestandteil unseres Heimes und war ein ganz besonderer Schatz. Vor einigen Wochen dann ging es ihm schlechter und es wurde Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert. Wir haben alles versucht und waren mit ihm bei einem Spezialisten. Doch auch dieser hat uns jegliche Aussicht auf Besserung genommen. Tarik baute innerhalb von wenigen Wochen zusehends ab und war nur noch ein Schatten seiner selbst. Es war für uns schrecklich mit anzusehen, wie seine Kräfte schwanden und sich der Arme anfing zu quälen. Das einzige, was wir noch für ihn tun konnten, war, ihn von seinem Leiden zu erlösen. Sein Lieblingspfleger war in dieser schweren Zeit stets bei ihm und hat ihn auch auf seinem letzten Weg begleitet. Tarik wurde 10 Jahre alt und hat davon die allermeiste Zeit in Tierheimen verbracht. Ein sehr trauriges Schicksal, auch wenn er es bei uns gut hatte…

Lieber Tarik, dich werden wir niemals vergessen, denn du warst ein ganz spezieller Hund mit einem beeindruckenden Wesen. Wir vermissen Dich jeden Tag unendlich. Auch deine Zimmergenossin Asta, mit der du friedlich zusammengelebt hast, sucht dich und muss nun mit diesem herben Verlust erst einmal klar kommen. Ruhe in Frieden, wunderschöner Tarik…

Tarik

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Schon wieder erreichte uns eine traurige Nachricht...

 

Flora - Liebes Tierheim-Team, im Dezember 2013 durften wir Flora - nachdem sie aus Rumänien zu Ihnen gekommen war - bei uns aufnehmen. In den vergangenen 6 Jahren hat sie unser Leben unendlich bereichert. Sie war unser Seelenhund... Am 24.11. ist sie friedlich gestorben - wir vermissen sie sehr. 
Danke, dass wir sie bei Ihnen finden konnten.  Herzliche Grüße Marion und Till 

 

Liebe Familie Blaser, das gesamte Tierheim-Team fühlt mit Ihnen. Wir werden die hübsche Flora für immer in unseren Herzen tragen. Vielen lieben Dank, dass Sie ihr bis zum allerletzten Tag die Treue gehalten haben und sich in all den Jahren so liebevoll um unsere Maus gekümmert haben. Lebe wohl, flauschiges Mädchen...

Flora

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Marlo - Unser kleiner, ausgesprochen liebenswerter Schatz Marlo hat am 26.11.2019 den langen Weg über die Regenbogenbrücke angetreten. Wir sind immer noch fassungslos und unendlich traurig, denn Marlo wurde noch nicht einmal 14 Monate alt!!! Er kam aus unserem rumänischen Partnertierheim und wir haben ihn dort bei unserem Besuch im Mai 2019 entdeckt. Es hat sich herausgestellt, dass seine Lunge bereits angegriffen war und sich schon Entzündungsherde gebildet hatten. Bei uns wurde er dann medizinisch betreut und bestens versorgt. Doch sein Gesundheitszustand war ein häufiges Auf und Ab. Unser kleiner Sonnenschein war der Liebling der Gassigänger, weil er stets fröhlich, lustig und absolut unkompliziert war. Sein kurzes Schwänzchen hat vor Freude ständig gewedelt und er liebte Menschen genauso wie seine Artgenossen. Ein wahres Schätzchen, dem es in seinem kurzen Leben nie vergönnt war, ein eigenes Zuhause kennenlernen zu dürfen. In der letzten Zeit hat sich sein Zustand so dramatisch verschlechtert, dass er keine Kraft mehr hatte und jeglichen Lebensmut verlor. Er war überhaupt nicht mehr wiederzuerkennen und litt sichtlich. Immer wieder plagten ihn unerklärliche Fieberschübe, Behandlungen schlugen nur zeitlich begrenzt oder gar nicht an. Seine Röntgenbilder wurden immer beunruhigender und eine positive Prognose durch die behandelnde Tierärztin konnte leider nicht gestellt werden. Bis heute kennen wir die genaue Ursache seiner Erkrankung nicht. Marlo hat binnen kürzester Zeit so stark abgebaut, dass wir ihn nur noch von seinem Leiden erlösen konnten. Es brach uns das Herz und fiel uns unsagbar schwer, doch länger leiden sollte unser Schatz auf gar keinen Fall…

Lebe wohl, geliebter kleiner Hundemann. Wir vermissen dein sonniges, liebenswürdiges Wesen und deine Fröhlichkeit jeden Tag.. Du fehlst uns unendlich und wir sind immer noch schockiert. Hätten wir dir doch nur irgendwie helfen können. Ruhe in Frieden…

Marlo

 

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Leider erreichte uns heute folgende, sehr traurige Nachricht:

 

Nero - Liebes Tierheim-Team, das könnten Neros letzten Gedanken am 28.10.19 gewesen sein...

"Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss, nur bitte bleib bei mir bis zum Schluss. Halte mich fest und rede mir gut zu, bis meine Augen kommen zur Ruh."

Seine Augen sind jetzt für immer zu und ich werde ihn nie vergessen.

 

Viele Grüße Katrin Brußmann

 

Liebe Frau Brußmann, unser ganzes Team fühlt mit Ihnen und ist ebenso traurig. Wir werden den Süßen immer in unseren Herzen tragen und liebevoll an ihn zurückdenken. Vielen, lieben Dank, dass Sie auf seiner letzten Reise an seiner Seite waren. R.I.P., kleiner Nero...

 

Nero

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Era-Fera - Unsere wundervolle Stute Era-Fera, geboren 1998, musste leider am 14.10.2019 den Weg über die Regenbogenbrücke gehen. Sie lebte seit Mai 2017 bei uns in einer kleinen Herde und hatte zweieinhalb wundervolle Jahre in artgerechter Haltung. Wir hatten sie damals auf einer Auktion gesehen und unser Verein hat sich spontan mit einigen anderen Tierschützern dazu entschlossen, sie sofort freizukaufen. Sonst wäre sie nach Holland verkauft worden in eine ungewisse Zukunft... Bereits damals hatte sie etliche Baustellen, starke Knochenprobleme und war in einer miserablen körperlichen Verfassung. Doch es gelang uns, sie aufzupäppeln und so konnte sie bei uns noch eine schöne Zeit verbringen. Doch ihre Arthrose schritt fort und inzwischen war es so schlimm, dass ihre Schmerzen trotz bester medizinischer Versorgung unerträglich wurden und die schlechten Tage immer häufiger wurden und überwogen. Zum Schluss konnte sie kaum noch laufen und deshalb blieb uns leider nichts anderes übrig, als sie erlösen zu lassen. Diese Entscheidung fiel uns sehr, sehr schwer. Doch zum Wohle von Era-Fera blieb uns leider keine andere Wahl. Wir haben es nie bereut, sie "freigekauft" zu haben und werden immer liebevoll an unsere Hübsche zurückdenken. Machs gut, große Schönheit und ruhe in Frieden... 

Era-Fera

 

________________________________________________________________________________________________________________

 

Rita - Unser Ponymädchen und Tierheim-Maskottchen Rita musste leider ebenfalls am 14.10.2019 den Weg über die Regenbogenbrücke antreten. Sie hat seit 1998 mit ihrem Partner Banjo und ihrem Sohn Nanu bei uns im Tierheim gelebt und eine wundervolle Zeit genießen dürfen. Einst wurden Rita und Banjo aus katastrophaler Haltung und fast verhungert gegen eine Flasche Alkohol von ihrem damaligen Besitzer "freigekauft". Damals war Rita 7 Jahre alt und hatte bereits ein verkrüppeltes Bein. Kurze Zeit später kam dann bei uns der kleine Nanu zur Welt. Umso schwerer war jetzt die Trennung von Rita für die kleine Familie. Nanu schrie tagelang nach seiner Mutter und hat sie unendlich vermisst. Auch Banjo hat unter dem Verlust seiner Partnerin sehr gelitten. Doch wir konnten trotz bester medizinischer Versorgung nichts mehr für sie tun, da die Schmerzen für sie unerträglich wurden und mussten sie auf Anraten der Tierärzte schweren Herzens erlösen. 

Ruhe in Frieden, kleine Maus. Du fehlst uns unendlich und wir werden dich für immer in unseren Herzen tragen.

Rita

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Heute erreichte uns noch eine traurige Nachricht:

 

Kira - Am 25.08.2005 machte mir das Tierheim ein großes Geschenk, es war für uns beide, Kira und mich. Damals durfte ich sie mit heim nehmen. Nun musste sie mich verlassen, sie war 2 Jahre sehr krank. Mit Hilfe der Tierarztpraxis Müller und dem Urlaubstierarzt in Wismar gab es neben den nicht so guten Tagen sehr viele schöne...

Habt Dank für diesen Superhund, welche sich in der letzten Zeit auch leidlich mit den Katzen vertrug.

Viele Grüße L. Michalek

 

Das gesamte Team unseres Tierheimes fühlt mit Ihnen, lieber Herr Michalek. Wir  hoffen sehr, dass Kira dort, wo sie jetzt ist, ein ruhiges und zufriedenes Leben erwartet. Vielen lieben Dank, dass Sie Kira über all die vielen Jahre liebevoll umsorgt haben und sie auf ihrem Weg über die Regenbogenbrücke begleitet haben. Kira wird für immer in unseren Herzen bleiben. Ruhe in Frieden, große Maus....

Kira

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Heute erreichte uns folgende traurige Nachricht:

 

Isy - Sehr geehrte Frau Finger, leider muss ich Ihnen mitteilen, dass ich Isy am Donnerstag einschläfern lassen musste.
Montag war ich noch beim Tierarzt mit ihr. 1 Tag ging es besser. Zum Schluss fraß sie kaum noch, auch kein Fleisch, Fisch, Käse, Bouletten usw... Donnerstag um 1 Uhr nachts fing es an. Sie war orientierungslos, konnte sich nicht mehr hinlegen,
stand mit dem Kopf in einer Ecke und wusste nicht mehr weiter und jaulte. Das Schmerzmittel konnte ich ihr nur
mit Mühe geben, da auch der Kiefer verkrampft war. Zum Schluss war sie inkontinent, was ich aber nicht schlimm fand.
Ich habe sie zuhause einschläfern lassen, habe darauf bestanden, ihr erst noch ein Schmerzmittel zu geben, bevor sie gehen musste. Sie liegt auf meinem Grundstück begraben.
Ich habe sie mit Trauer und Bedauern gehen lassen und habe sie bis zum Schluss im Arm gehalten.

 

Liebe Frau Wente, auch wir vom Tierheim-Team sind sehr traurig, diese Nachricht zu lesen. Wir hoffen sehr, dass Isy den Weg über die Regenbogenbrücke geschafft hat und sie dort ein schmerzfreies und unbeschwertes Leben erwartet. Herzlichen Dank für Ihre aufopferungsvolle Begleitung von Isy. Unsere Gedanken sind bei Ihnen. Isy wird in Gedanken immer bei uns sein. R.I.P., hübsche Isy...

 

Isy


__________________________________________________________________________________________________________________

 

Robby - Unser lustiger kleiner Knopf ist nicht mehr unter uns. Robby ist mit stolzen 15 Jahren seinem Besitzer gefolgt, der bereits im letzten Jahr verstorben war. Unser Süßer hat in den letzten Wochen gesundheitlich stark abgebaut und seinen Lebensmut zusehends verloren. Er war am Ende seiner Kräfte und ist am 18.09.2019 den weiten Weg über die Regenbogenbrücke gegangen. Lieber Robby, wir werden dich sehr vermissen und uns immer liebevoll an dich erinnern. Du warst ein äußerst liebenswerter kleiner Hundemann. Ruhe in Frieden....

Robby 

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Katzenbaby Rocco - Wir sind unfassbar traurig! Unser kleines Katerchen wurde noch nicht einmal acht Wochen alt. Er wurde mit vier nicht vollständig ausgebildeten Beinchen geboren und kam als Fundtier zu uns. Unsere Katzenpflegerin hat ihn liebevoll mit der Flasche aufgezogen und sich Tag und Nacht aufopferungsvoll um ihn gekümmert. Doch leider hätte er niemals klettern oder richtig laufen können.. Rocco hat am 18.09.2019 die Reise über die Regenbogenbrücke angetreten. Es bricht uns das Herz. Wir hoffen sehr, dass unser kleiner Kämpfer nun über saftige Wiesen flitzen kann wie ein gesundes Katerchen. Ruhe sanft, kleines Engelchen.

Rocco  

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Paul musste leider am 18.09.2019 den Weg über die Regenbogenbrücke antreten. Unser Paulchen hat einige Jahre bei uns verbracht und ist uns sehr ans Herz gewachsen. Leider war ihm eine eigene Familie nicht mehr vergönnt. Im Alter von 13 Jahren hat ihn letztlich seine Kraft verlassen und er zeigte keinen Lebenswillen mehr. Es brach uns das Herz, doch wir konnten nicht mehr für ihn tun, als ihn letztlich zu erlösen, damit er nicht leiden muss. Wir werden dich vermissen, kleines Paulchen. Du warst ein toller Charakterhund und der Liebling unserer Gassigängerin Frau Krug, die ihn fast täglich ausgeführt hat. Ruhe in Frieden, liebes Paulchen.

Paul

 

 

 

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

 

Pepe - Liebes Tierheim-Team, 
wir möchten euch darüber informieren, dass unser lieber Freund Pepe am 12.7. d. J. seine letzte Reise angetreten hat. Er hat der CNI lange trotzen können u.a. auch durch den Rat und die Unterstützung von unserer Tierheilpraktikerin Carola Zedler und unserer Tierärztin. Es gab gute und schlechte Tage. Leider reichte die Kraft zum Schluss nicht mehr aus und er ist am Morgen des 12. Juli in meinen Armen gestorben. Machs gut, lieber Freund, auf der anderen Seite musst du nicht mehr leiden und bist wieder ganz gesund. Wir sind so traurig!!! LG Marco und Nicola

 

Liebe Nicola, lieber Marco, auch uns hat eure Nachricht  tief getroffen und wir sind in Gedanken bei euch. Danke, dass ihr Pepe bis zum Schluss zur Seite gestanden habt und ihn auf seinem letzten Weg begleitet habt. Er war ein toller Bursche und wir werden ihn nie vergessen. Ruhe in Frieden, kleiner Mann. Dein Tierheim-Team aus Burg

Pepe  

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

 

Bruno ist leider nicht mehr unter uns. Er hat am 05.08.2019 im stolzen Alter von 16 Jahren den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten. Bruno zog bei uns als zweijähriger Kater im Jahr 2005 ein und lebte seitdem als fester Bestandteil unseres tierischen Teams. Er genoss die täglichen Streicheleinheiten der Mitarbeiter sehr, war unser ewig gechillter Chefkater und konnte sich auf dem gesamten Tierheimgelände frei bewegen. Auch im Pausenraum hat er uns täglich Gesellschaft geleistet. Doch als ihn die Kraft verließ, konnten wir nicht mehr für ihn tun, als ihn zu erlösen.

 

Lieber Bruno, du fehlst uns unendlich und das Tierheim ist ohne dich nicht mehr dasselbe. Wir werden dich für immer in unseren Herzen tragen und vermissen dich jeden Tag, wenn wir zur Arbeit kommen. Du warst ein einzigartiges und tolles Kerlchen und wir danken Dir für all Deine Liebe, die Du uns täglich gezeigt hast!! 

 

 

Bruno

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________

 

Uns erreichte folgende, traurige Nachricht:

 

Tina - Liebes Tierheim-Team, Tina ist im Alter von 15 Jahren an Lymphdrüsenkrebs gestorben. Gestern, am 17.08.2019 gegen Morgen, hat sie sich auf Weg über die Regenbogenbrücke gemacht. Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen, dass ich Tina ein Zuhause geben durfte. Und wer weiß, sicherlich vererbt Tina ihre Näpfe an ein anderes Notfellchen von Ihnen weiter. Traurige Grüße Corinna Telm 

Auch das Tierheim-Team trauert um Tina und hofft, dass sie jetzt hinter dem Regenbogen wieder ganz gesund über saftige Wiesen flitzen kann.​​​​​Tina_collage

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Uns erreichte folgende, traurige Nachricht:

 

Ava - Hallo, wir möchten Ihnen mitteilen, dass die Fellnase Ava am 10.08.2019 leider über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Nach kurzem Leiden haben wir leider die traurige Nachricht bekommen, dass Ava Leberkrebs hatte. Sie hat es leider nicht sagen können und hat in den letzten 3 bis 4 Wochen viel Kraft verloren. Ihren starken Willen und ihre Lebensfreude hat sie aber bis zur letzten Sekunde behalten. Ava wurde uns über Ihre damalige Kollegin Frau Wagner vermittelt. Sie hatte die beiden schweren Operationen an beiden Hinterbeinen sehr gut überstanden und konnte, entgegen der Aussage der Ärzte, sogar wieder super Treppen steigen. Und auch toben und herumtollen konnte ganz toll. Wir versichern Ihnen, dass Ava in den fast 6 Jahren, wo sie bei uns war, ein traumhaftes Leben hatte. Sie war die Prinzessin schlechthin. Was sie wollte, bekam sie. Auch auf große Fahrt war sie immer mit. Ende August sollte es wieder in ihr geliebtes Dänemark an das große Wasser gehen. Leider blieb ihr das diesmal verwehrt. Wir werden die kleine Maus unendlich vermissen und danken Ihnen nochmals für das damals entgegengebrachte Vertrauen, dass Sie uns die kleine Maus anvertraut haben. Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen und hoffen auf immer viel Glück für Ihre Tiere und wünschen Ihnen Erfolg und viel Kraft bei der täglichen Arbeit.

Familie Steffen Karras aus Blankenburg im Harz

Liebe Ava, auch wir sind erschüttert über diese traurige Nachricht und hoffen, dass du nun in Frieden ruhen kannst. Wir werden uns immer liebevoll an dich erinnern. Dein Tierheim-Team Ava

 

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Arno musste leider am 10.05.2019 von einem schweren Leiden erlöst werden. Wir sind unendlich traurig. Arno war erst 1 Jahr alt und konnte nur wenige Wochen erleben und spüren, was es bedeutet, in einer liebevollen Familie zu leben. Tausend Dank an Familie Hellmann, die Arno in diesen schweren Stunden auf seinem letzten Weg über die Regenbogenbrücke begleitet hat. Ruhe in Frieden, wunderbarer Arni!!! Du wirst für immer in unseren Herzen bleiben.

 

Arno

 

 

________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Dobi ist am 19.02.2019  im Alter von 10 Jahren leider über die Regenbogenbrücke gegangen. Er hat vier Jahre bei uns verbracht und war ein toller Bursche. Leider war ihm ein eigenes Zuhause nicht mehr vergönnt. Dobi ist im Laufe der Zeit zu einem betagten und ruhigen Herrn geworden, den einfach irgendwann die Kraft und der Lebensmut verließ. Wir vermissen unseren großen Schatz sehr und werden ihn immer in unseren Herzen tragen. Leb wohl, wunderbarer Dobi!

 

 

Dobi

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

Labu hat uns am 02.01.2019 leider für immer verlassen und ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Er hat einige Zeit bei uns verbracht und war ein Charakterhund. Leider war ihm ein eigenes Zuhause nicht mehr vergönnt. Als ihn die Kraft und der Lebenswille verlassen hatten, blieb uns nur noch die Möglichkeit, ihn zu erlösen. Das waren wir ihm schuldig. Machs gut, Großer. Du fehlst uns unendlich und wir denken sehr oft an dich zurück, hübscher Labu!

 

Labu