Link verschicken   Drucken
 

2015 Regenburgerbrücke

 


 

Tequila

 

Tequila


 

Sweety

geboren ca. 2012, verstorben 27.05.2015

 

Sweety

Weinet nicht, ich hab' es überwunden,

bin befreit von meiner Qual,

doch lasset mich in stillen Stunden

bei euch sein so manches Mal.

Was ich getan in meinem Leben,

das tat ich nur für euch, was ich gekonnt,

hab' ich gegeben,

als Dank - bleibt einig unter euch.

 

 

 

Sweety kam ursprünglich als Fundtier zu uns und gehörte inzwischen zum Inventar. Sie war eine liebe Katzendame, die es allerdings bis zuletzt nicht geschafft hat das Vertrauen so richtig aufzubauen, daher war eine Vermittlung sehr schwierig. Nun kam für uns alle in dem jungen Alter eine plötzliche und ernsthafte Erkrankung des Mund- und Rachenraumes, welche wir trotz intensiver, ärztlicher Behandlung nicht heilen konnten. Als Sweety uns dann total schwach und nur noch liegend anschaute, wussten wir nach Rücksprache mit der Tierärztin das hier keine Hoffnung mehr bestand. Schweren Herzens ließen wir sie am 27.05.2015 in unseren Armen liegend über die Regenbogenbrücke gehen.


 

Moritz

geboren ca. 2000, verstorben 12.05.2015

 

MoritzErloschen ist das Leben dein,

Du wolltest gern noch bei uns sein.

Dein Wille war stark,

Du wolltest die Krankheit bezwingen

Und wusstest nicht, was sie verbarg.

Vergeblich war dein Ringen.

Wie schmerzlich war's, vor dir zu stehen,

Dem Leiden hilflos zuzusehen.

Schlaf nun in Frieden, ruhe sanft,

Und hab' für alles vielen Dank.

 

 Unseren Moritz, so haben wir ihn genannt, kam am 17.12.2014 als Fundkater zu uns. Er war in einem erbärmlichen Zustand und wir haben damals schon daran gedacht ihn erlösen zu müssen. Aber er war so anschmiegsam und genoss die Streicheleinheiten und die Aufmerksamkeit die er von uns bekam, so als ob er das in seinem Leben noch nie kennenlernen durfte. Er zeigte uns das er noch Lebenswillen hat und so kämpften wir mit ihm für eine noch schöne Zeit. Er lebte bei uns als Bürokater, bekam immer die Portion Extraaufmerksamkeit und Streicheleinheit und genoss auch die ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühlings bei uns auf dem Hof. Am 12.05. zeigte er uns aber das seine Kraft verbraucht ist und er nun den Weg über die Regenbogenbrücke zu gehen bereit sei. Wir hielten Ihnen in den Armen und ließen ihn sanft ziehen. Wir werden dich nicht vergessen, du hast uns in dieser kurzen gemeinsamen Zeit viel gegeben. Ruhe sanft.


 

Rune

geboren 10.06.2011, verstorben April 2015

 

RuneZu meiner Todesstunde

wünsche ich mir,

leise gehen zu dürfen,

ruhig einzutauchen in das Licht,

von dem ich manchmal träume.

( Margot Bickel )

 

 

 

Dieser Tag ist nun für unsere Rune gekommen und wir wünschen ihr das Sie Ihr Licht gefunden hat und sie ohne die gesundheitlichen Einschränkungen jenseits des Regenbogens leben darf.

 

Rune war gesundheitlich durch Epilepsieanfälle arg angeschlagen und wir waren überfroh das sich eine Pflegestelle für sie fand. Hier durfte sie ein schönes Hundeleben führen, bis es für sie nicht mehr erträglich war und der sanfte begleitete Gang über die Regenbogenbrücke eine Erlösung darstellte.


 

Amir

geboren 2013, verstorben 26.03.2015

 

AmirWenn des Lebens Last stärker wird
als des Lebens Freude,
dann ist der Tod das Tor zum Leben...

 

 

 

 

 

 

 

Amir haben wir im Jahr 2013 von einem anderen Tierschutzverein übernommen. Dort wo er ursprünglich geboren wurde, hatte er keine schöne Welpenzeit verlebt und hatte durch die dortigen Verhältnisse auch Fehlbildungen an den Hinterbeinen. Wir haben ihn übernommen und wollten diesem Kuschelbären ein schönes Hundeleben ermöglichen. Die Prognosen der Ärzte waren von vornherein nicht besonders, aber wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben. Amir zog in 2014 auf eine Pflegestelle und hatte dort ein Jahr lang ein wunderschönes Leben als Hund. Er durfte kennenlernen was es heißt geliebt und gestreichelt zu werden, was Fürsorge und Menschlichkeit alles sein kann. Leider hat er sich nun einen doppelten Kreuzbandriß zugezogen gehabt. Bei den dann anstehenden ärztlichen Untersuchungen kam zu Tage, dass auch das andere Kreuzband drohte zu reißen und auf Grund seiner Fehlbildung auch die Arthrose sehr verschlimmert hatte. Amir konnte kaum laufen, nur unter starken Schmerzen trotz Schmerzmittel. Nach tiefgründiger Beratung mit der behandelnden Tierärzten, der Pflegestelle und uns haben wir uns entschlossen Amir auf seine letzte Reise zu schicken. Friedlich und sanft ist er eingeschlafen und lebt nun hoffentlich ohne Beschwerden auf der anderen Seite des Regenbogens.


 

Gerda

verstorben 03.03.2015

 

Gerda

Wir können nicht mehr miteinander reden

nicht mehr miteinander lachen.

Wir können unseren Weg nicht mehr

gemeinsam gehen.

Was bleibt ist Liebe und Erinnerung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Gerda war viele Jahre eine Bewohnerin unseres Heimes. Ihr genaues Alter kennen wir gar nicht, da sie ursprünglich mal als Fundtier zu uns kam. Sie war aber definitiv schon eine Seniorin. Umso größer war unsere Freude als zu kurz vor Weihnachten nochmal die Chance ihres Lebens bekam und in ein eigenes zu Hause ziehen durfte. Wir wünschten Ihr ein noch langes Leben, jetzt wo sie wieder auf der Sonnenseite des Lebens angekommen zu sein schien. Leider mussten wir nun hören, das sie gesundheitlich rapide abgebaut hat und trotz aller Bemühungen der neuen Besitzer es keine Besserung zu geben schien. So entschieden sich die neuen Besitzer den letzten Weg mit Ihr am 03.03.2015 zu gehen und sie von Ihren Qualen zu erlösen. Wir danken der Familie das sie sich für eine ältere Katze entschieden haben, auch wenn das gemeinsame Zusammenleben nicht von langer Dauer sein durfte. Aber unsere Gerda durfte für einige Wochen nochmal erfahren, wie schön ein Katzenleben auf der eigenen Couch sein kann.