Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Juchu! Unsere Sorgenkinder haben es geschafft!

16.01.2023

Wir möchten Sie teilhaben lassen an unserer großen Freude und sind einfach nur dankbar! Sowohl unsere beiden kleinen Mädchen Funny und Frieda als auch der kleine Pechvogel Franz haben ihr ganz persönliches Happyend gefunden.  Für immer - was gibt es Schöneres. 

 

Funny (HIER klicken),  als Welpe aus Rumänien zu uns gekommen, brachte so einige Baustellen mit, die inzwischen operiert wurden. Sie kam vermutlich bereits körperlich beeinträchtigt zur Welt und je größer sie wurde, desto schlimmer entwickelten sich ihre Hinterbeinchen. Sie konnte kaum noch laufen und benötigte zwei sehr aufwendige Operationen. Bei dem ersten Eingriff musste ihr linkes Beinchen leider entfernt werden. Unsere Hoffnung, dass das Beinchen erhalten werden kann, erfüllte sich leider nicht. Einige Wochen später erfolgte dann der zweite Eingriff. Diesmal wurde Funny quasi ein neues Knie an ihrem rechten Bein  "gebastelt" . Beidseitig beeinträchtigt, durfte sie die erste Zeit des Genesungsprozesses in einer liebevollen Pflegestelle verbringen und wurde zum Verrichten ihrer Geschäfte rein- und raus getragen. Nun, etliche Wochen später, flitzt sie bereits auf drei Beinen herum wie eine Große! So schön!!! Sie hat inzwischen eine liebe Familie verzaubert, die Funny als Notfall auf unserer Homepage entdeckt hat. Ihre neuen Menschen bieten ihr den Himmel auf Erden und stören sich nicht an ihrem Handicap. Funny hat ihren neuen Lebensmittelpunkt in Thüringen gefunden und schnuppert nun Bergluft.

 

Frieda (HIER klicken), unser querschnittsgelähmtes Flusenmädchen, hat ebenfalls das große Los gezogen. Nachdem sie viele Monate bei uns im Heim umsorgt wurde und sich einer Kürzung ihrer Hinterbeinchen unterziehen musste, lebt sie jetzt in einer Dauerpflegestelle ganz in unserer Nähe und besucht uns regelmäßig mit ihrem Rennporsche auf zwei Rädern. Die Kürzung ihrer Beine wurde nötig, da ihre endlos langen, steifen Beine sie bei jeder Bewegung behindert haben. Sie flitzt inzwischen über Stock und Stein, wohnt mit weiteren Hundekumpels zusammen und ist ein immer fröhliches und zauberhaftes Hundemädchen geworden. Sie rührt uns jedes Mal zu Tränen, denn Frieda ist einfach nur glücklich und zufrieden.  

 

Auch der kleine Franz (HIER klicken), ausgesetzt, wenige Tage vermittelt und dann wieder zurückgebracht wegen eines Bandscheibenvorfalles, wird nie wieder Verlassensangst haben müssen. Er hat seine Pflegestelle so um die Pfötchen gewickelt, dass er von ihnen sofort adoptiert wurde. Und das war gut so. Denn wenige Wochen nach seiner Bandscheiben-Operation brach er erneut zusammen und musste langwierig mit Medikamenten, ganz viel Liebe und Physiotherapie behandelt werden. Auch Franz wohnt mit mehreren Hundekumpels ganz in unserer Nähe, ist inzwischen wieder genesen und sorgt hier täglich als witziger Grobmotoriker für viele lustige und einzigartige Momente. Er ist ein kleiner Kobold, immer gut drauf, sehr liebebedürftig und einfach nur glücklich. 

 

All diese unheimlich kostspieligen und zeitaufwendigen Maßnahmen hätten wir ohne ein hervorragendes Netzwerk an Pflegestellen, tierlieben und selbstlosen Menschen sowie zahlreichen lieben, finanziellen Unterstützern niemals stemmen können! Niemals! Die insgesamt vier Operationen und die ganzen Behandlungen dieser drei Schützlinge drohten ein großes Loch in unsere Tierheimkasse zu reißen, denn einen Kleinwagen hätten wir uns davon locken kaufen können. Doch dank so vieler Zuwendungen mitfühlender Spender wurde das Unmögliche möglich!! Wir sind einfach nur dankbar und sehen uns in unserer Arbeit bestätigt. Denn jedes Leben zählt!!! 

Unser ganz besonderer Dank gilt natürlich den hervorragenden Fachärzten, den Pflegestellen, die unsere Mäuse bis zur Genesung bzw. Vermittlung so liebevoll betreut haben und allen anderen Mitwirkenden. Unser Team hat hervorragende Arbeit geleistet und auch das muss einmal erwähnt werden. DANKE, DANKE, DANKE VON HERZEN! Denn im stressigen Tierheimalltag ist es schwer und fast unmöglich, diesen speziellen Tierschicksalen und Pfleglingen allumfassend gerecht zu werden. 

Wir sind unfassbar stolz auf das Erreichte und den glücklichen Ausgang für unsere Mäuse. Wir wünschen alles Glück der Welt für die Zukunft. Für Funny und Franz entstehen uns keine weiteren Kosten, denn diese werden von den Adoptanten übernommen. Da Frieda auf einem Dauerpflegeplatz lebt, zahlt das Tierheim jegliche anfallenden Kosten für sie. Deshalb freuen wir uns auch weiterhin über eine finanzielle Unterstützung. Lieben Dank. 

 

 

Bild zur Meldung: Glückskinder Frieda, Funny und Franz