03921 985032
Link verschicken   Drucken
 

Resümee Weihnachtsmarkt 2019

07.12.2019

Rückblick 3. Weihnachtsmarkt im Tierheim Burg/Schartau

Am 30.11. 2019 war es endlich wieder soweit.
Der diesjährige Weihnachtsmarkt im Tierheim wurde feierlich mit unserem Tierheimlied " Ein Heim im Burger Land" eröffnet, was inzwischen schon Tradition geworden ist. Unsere Veranstaltungsfläche auf dem Hof war ruck zuck gefüllt und selbst die Sonne kam pünktlich zur Eröffnung um 11 Uhr zum Vorschein. Was für ein Glück, denn an den beiden Tagen vorher bereiteten uns der heftige Wind und die kräftigen Regengüsse erhebliche Probleme beim Aufbau der Zelte. Viele fleißige ehrenamtliche Helfer schufen wieder einmal ein bezauberndes und heimeliges Ambiente mit viel Liebe zum Detail. Es duftete überall nach Glühwein, Bratwurst, Grünkohl und Waffeln. Schnell füllte sich unser Weihnachtsmarkt mit zahlreichen kleinen und großen Besuchern und etlichen Vierbeinern. Bereits kurze Zeit nach der Eröffnung waren die Parkmöglichkeiten (und es waren wirklich viele Parkplätze) erschöpft, woraufhin wir spontan die Abstellmöglichkeiten für die Fahrzeuge nahezu verdoppelt haben.

Seit eh und je gehören Weihnachtslieder ja zur Adventszeit. Unsere
Tierheilpraktikerin Evelyne Beyms packte ihre Gitarre aus und wir sangen
gemeinsam mit den umstehenden Kindern und erwachsenen Besuchern.
Weit mehr als 300 Tierfreunde haben den Weg zu uns gefunden und schlenderten  entlang der aufgebauten Stände und geschmückten Buden. So konnte man zum Beispiel liebevoll selbstgefertigte Holzfiguren in Form eines Schneemannes, Weihnachtsmannes, Tannenbaumes oder etlicher anderer Figuren bewundern und gegen eine Spende erwerben. Wunderschöne Weihnachtskeramik wurde angeboten und am Glücksrad tummelten sich mindestens genauso viele Kinder wie Erwachsene. Kein Wunder, gab es schließlich auch unzählige, tolle Preise zu gewinnen. Der Losverkauf war ebenfalls sehr stark umringt, konnte man sich doch bereits im Vorfeld informieren, auf welche Preise man sich bei etwas Losglück freuen kann. Selbstgebackene Hundekekse und kleine Artikel für Tiere vom Futterhaus Magdeburg luden zum Stöbern und Erwerben ein. Auch unser Flohmarkt mit jeder Menge Tierbedarf sowie vielen anderen nützlichen Dingen wurde sofort in Beschlag genommen.

Ganz besonders aufgeregt waren natürlich die Kleinsten, denn für 12 Uhr hatte sich doch tatsächlich der Weihnachtsmann angekündigt. Und er kam pünktlich, wenn der Weg in unser Heim sehr beschwerlich gewesen sein soll… Aber er kam nicht allein, sondern hatte in diesem Jahr einen fleißigen Helfer dabei. Nein, kein Rentier, denn alle verfügbaren Rentiere waren anderswo im Einsatz. Doch wir waren ja vorbereitet und hatten einen Plan B. Also übernahm kurzerhand unser süßes Tierheim-Pony Nanu die Vertretung als „Rentier“ und half dem Bärtigen bei der Vergabe der Geschenke. Wer das nicht glaubt, kann sich gern auf unseren Fotos davon überzeugen, mit welcher Gelassenheit und stoischen Ruhe unser Nanu seinen Auftrag absolviert hat. Und er hatte sich dafür extra ganz besonders hübsch herausgeputzt. Den Allerkleinsten wurde beim Anblick des Weihnachtsmannes schon hin und wieder etwas mulmig. Doch natürlich hat so ein echter Weihnachtsmann sein Handwerk gelernt, beruhigte die Kinder mit ermunternden Worten und sprach ihnen gut zu. Schließlich ist er ja Profi. Unter Hilfestellung von Mama oder Papa trauten sich die meisten Kinder dann doch zu ihm hin. Die etwas Größeren waren da schon deutlich mutiger und konnten sogar kleine Gedichte vortragen oder ein schönes Weihnachtslied singen. Der Weihnachtsmann nickte zufrieden und griff als Dank tief in seinen Gabensack. Danach zog er weiter, denn irgendwo warteten bereits die nächsten leuchtenden Kinderaugen ungeduldig auf ihn. 

Zwischendurch kam das leibliche Wohl natürlich auch nicht zu kurz. Da fiel es ganz schön schwer, sich zwischen dem abwechslungsreichen Angebot zu entscheiden. Egal, ob deftiger Grünkohl, Bratwürste, Stockbrot von der Feuerschale, Glühwein, Kinderpunsch oder vielleicht doch lieber ein leckeres Stück Kuchen oder selbstgebackene Muffins unserer fleißigen Back Feen mit einer Tasse Kaffee? Es war für jeden Besucher etwas Leckeres dabei. Auch der winterliche Weihnachtszauber, genannt Nönnchen, hmm… immer wieder lecker! Diese Likörspezialität aus dem Kloster Wöltingerode war heiß begehrt. Gegen eine kleine Spende hatte jeder hungrige Gast die Qual der Wahl.

In diesem Jahr hatten wir einige besondere Höhepunkte in unserem Programm.
So bereicherte das Duo Uta und Mike Stock den Nachmittag mit musikalischen Darbietungen. Uta Stock, geborene Zierenberg, ist Sopranistin am Theater Magdeburg und ihr Gatte Mike der Sänger der Magdeburger Band „Rusty Balls“. Auch für kleine Baggerfahrer hatten wir eine besondere Attraktion im Angebot. So konnten sich interessierte Kids beim „Bearbeiten“ und Umsetzen eines Sandberges ausprobieren. Gar nicht so einfach für den Nachwuchs, doch in erster Linie stand der Spaß im Fokus. Wo sonst wäre so etwas ohne weiteres möglich? Die Aktion fand großen Anklang und war sowohl bei den Jungs als auch den Mädels beliebt. Und für die weniger handwerklich interessierten Kleinen bot sich die Möglichkeit, hübsch geschminkt zu werden. Geduldig warteten sie, bis sie an der Reihe waren, um sich dann ein lustiges oder tierisches Motiv auszusuchen.

Ebenfalls dicht umlagert waren die Angebote der Hundefriseurin und der Tierfotografin. Eine gelungene Idee, denn viele Vierbeiner ließen sich zuerst „aufhübschen“ und verewigten im Anschluss die frischen Frisuren in phantastischen Bildern. Eine wirklich schöne Erinnerung für Frauchen und Herrchen.

Aus der für 13 Uhr angekündigten Führung durch unser Tierheimgelände wurden im Laufe des Nachmittags dann auf Grund der großen Nachfrage dann doch wieder mehrere Besichtigungen. Ganz besonders erfreut waren wir über die vielen ehemaligen Schützlinge, die uns wieder einmal mit ihrem Besuch beehrt haben. Allen Mitarbeitern und Ehrenamtlichen geht einfach das Herz auf, wenn man erlebt, wie gut es den Tieren mit und bei ihren Menschen geht. Es ist so schön zu sehen, wie groß die einstigen Welpen geworden sind oder wie wunderbar sich unsere Schützlinge entwickelt haben. Aus manch einem ängstlichen oder zurückhaltenden Hund ist inzwischen ein souveräner und gelassener Begleiter geworden. Andere einst ungestüme und vorwitzige Jungspunde sind inzwischen gesetzte Senioren mit grauen Schnauzen, aber glücklich und sichtlich zufrieden. Sogar unser Speedy, der vor vielen Jahren vermittelt wurde, überraschte uns als nunmehr 16,5 Jahre alter Oldie mit seinem Besuch. Genau das ist es, was die Arbeit unseres Vereins so wunderbar und unverwechselbar macht. Jedes Tier hat seine ganz besondere Geschichte und an die allermeisten können wir uns noch sehr gut erinnern. Es gibt uns unendlich viel Kraft und wir können uns überhaupt keinen schöneren Lohn für unsere Arbeit vorstellen. Wir haben unzählige nette und herzliche Gespräche geführt und viele Sach-, Futter- und Geldspenden entgegennehmen können. So ein Tierheim wie wir kann gar nicht oft genug DANKE sagen... Wir schöpfen einmal mehr aus diesem Tag die Kraft, zukünftig genauso weiterzumachen! Insgesamt war es ein wunderbarer Nachmittag, der dann gegen 17 Uhr bei Glühwein und Livemusik ganz allmählich seinen Ausklang fand.

Unser ganz besonderer Dank gilt allen Helfern, Sponsoren und zahlreichen Beteiligten, die zum Gelingen dieses schönen Ereignisses mit viel Herzlichkeit und Engagement beigetragen haben.

Wir danken insbesondere Klaus und Ina Donges, Marlis Lehmann und Team, Ines Friesecke, Anke Birkemeier, Frank Henneicke, Evelyne Beyms, dem Team vom Futterhaus Magdeburg, Ronny Rüdiger Fa. Josera, Anita und Frank Jeschke EDEKA Wolmirstedt, Kosmetikstudio Gabi Henke aus Magdeburg für die bezaubernde weihnachtliche Dekoration, Tierfotografie Atelier „Fotos Hautnah“, Hundefriseur „Landfein“, dem Verein „Burger  Hunde- und Naturfreunde“ für die leckeren, selbstgebackenen Waffeln, Kim und Patrick nebst Eltern, Kerstin Skorwidder, Frau Stieler, Claudia und Mario Alsleben, Frank, Doreen und ganz vielen anderen Fleißigen.

Wir danken ebenso allen Firmen, die uns mit Sachspenden und Gutscheinen für die Tombola und den Weihnachtsmann ausgestattet haben. Dazu gehören: unsere Pony-Paten Fa. F+R Sanitär Magdeburg, Fa. Hit Magdeburg, Fa. Klempner und Installateure Süd Magdeburg, Fa. Schuette & Partner Niederndodeleben, Sven Koertge Magdeburg, Dieter Schmidt Magdeburg, DOG FIT, Herr Chris Thiele; DOG PLANET Hundekindergarten Magdeburg, Stilberatung Claudia Alsleben, Magdeburg; Fa. SWECON Baumaschinen Magdeburg, E Center Jeschke Wolmirstedt, Marktkauf Burg

Auch unserem gesamten Tierheim-Team gebührt an dieser Stelle ein ganz großes Lob und Dankeschön. Die alltäglichen und körperlich äußerst anstrengenden wurden zusätzlich zum Weihnachtsgeschehen, von den Besuchern nahezu unbemerkt, gestemmt. Das gesamte Team war von morgens 5 Uhr bis zum späten Abend mit viel Freude und Engagement dabei und stand zusätzlich allen Gästen mit Rat und Tat zur Seite. Das ist nicht selbstverständlich und macht uns besonders stolz!

Behalten Sie uns auch im Jahr 2020 in guter Erinnerung und freuen sich
gemeinsam mit uns auf den nächsten Weihnachtsmarkt.

Herzlichst

Der Vorstand

 

Foto: unser Weihnachtshelfer Nanu

Fotoserien zu der Meldung


Resümee Weihnachtsmarkt 2019 (07.12.2019)