Link verschicken   Drucken
 

Rückblick Weihnachtsmarkt 2018

04.12.2018

Nach wochenlangen Vorbereitungen war es dann endlich am 02.12.2018 soweit.
Unser Weihnachtsmarkt im Tierheim wurde feierlich mit unserem Tierheimlied " Ein Heim im Burger Land" eröffnet. Bei angenehmen Plusgraden meinte es der Wettergott doch tatsächlich nochmal richtig gut mit uns. Pünktlich zur Eröffnung um 11 Uhr zeigte sich die Sonne und unser festlich und bunt geschmückter Hof verwandelte sich in einen heimeligen Ort wohlduftender Gerüche. Mit sehr viel Herzblut und Liebe zum Detail waren in den vergangenen Tagen und Wochen viele fleißige Heinzelmännchen unermüdlich dabei, dieses wunderschöne und liebevoll gestaltete Ambiente zu erschaffen. Schnell füllte sich unser Weihnachtsmarkt mit zahlreichen kleinen und großen Besuchern.

Was wäre Weihnachten ohne Lieder?
Seit eh und je gehören Weihnachtslieder zur Adventszeit. Unsere Tierheilpraktikerin Evelyne Beims packte ihre Gitarre aus und wir sangen gemeinsam mit den umstehenden Kindern und erwachsenen Besuchern.
Weit mehr als 500 Tierfreunde haben den Weg zu uns gefunden und stöberten entlang der aufgebauten Stände und geschmückten Buden. So konnte man zum Beispiel phantastische selbstgefertigte Holzfiguren in Form eines Schneemannes, Weihnachtsmannes, Tannenbaumes oder etlicher anderer Figuren bewundern und gegen eine Spende erwerben. An unserem Glücksrad tummelten sich vor allem die Kinder. Aber auch die Erwachsenen drehten und drehten und konnten sich über tolle Preise freuen. Der Losverkauf war ebenfalls sehr stark umringt. Kein Wunder, konnte man doch bereits im Vorfeld erspähen, auf welche tollen Preise man sich bei etwas Losglück freuen kann. Kreative Kratzbäume für Samtpfoten waren zu beäugen oder auch die selbstgebackenen Hundekekse und kleinen Geschenke für Tiere vom Futterhaus Magdeburg luden zum Stöbern und Erwerben ein. Am kreativen Schmuckstand gab es unter anderem viele nicht alltägliche Accessoires mit tierischen Motiven in Form von Armbändern, Kettenanhängern oder Ringen zu bestaunen. Auch unser Flohmarkt mit jeder Menge Tierbedarf sowie vielen anderen nützlichen Dingen wurde sofort in Beschlag genommen.

Zwischendurch kam das leibliche Wohl natürlich auch nicht zu kurz. Da fiel es ganz schön schwer, sich zwischen dem abwechslungsreichen Angebot zu entscheiden. Egal, ob deftiger Grünkohl, heiße Kartoffeln aus dem Dutch Oven, Bratwürste, Stockbrot von der Feuerschale, Glühwein oder vielleicht doch lieber ein leckeres Stück Kuchen oder selbstgebackene Plätzchen unserer fleißigen Back Feen mit einer Tasse Kaffee... Oder von jedem etwas? Oder doch nur Schmalzstulle mit Gurke? Auch der winterliche Weihnachtszauber, genannt Nönnchen, hmm… lecker! Diese Likörspezialität aus dem Kloster Wöltingerode war wieder heiß begehrt. Gegen eine kleine Spende hatte jeder hungrige Gast die Qual der Wahl.

Ganz besonders aufgeregt waren natürlich die Kleinsten. Es hatte sich herumgesprochen, dass der Weihnachtsmann um 12 Uhr vorbeischaut. Dann endlich kam er mit seinem Helfer. Die Allerkleinsten trauten sich nicht so recht zu ihm hin. Da mussten Mama oder Papa dann schon mal Hilfestellung geben. Die etwas Größeren waren da schon deutlich mutiger und konnten sogar kleine Gedichte vortragen oder ein Lied singen. Der Weihnachtsmann brummte sichtlich zufrieden und war gut vorbereitet. Da seine Rentiere leider in den Weihnachtsvorbereitungen steckten, übernahm kurzerhand unser süßes Tierheim-Pony Nanu die Vertretung als „Rentier“ und half bei der Vergabe der Geschenke. Wer das nicht glaubt, kann sich gern auf unseren Fotos davon überzeugen, mit welcher Gelassenheit und stoischen Ruhe unser Nanu sein „Rentiergeweih“ getragen hat.

Zwischendurch erklang immer mal wieder unser Tierheimlied. Für 13 Uhr war dann eine Führung durch unser Tierheimgelände angekündigt. Allerdings war das Interesse so groß, dass aus dem einen geplanten Rundgang dann insgesamt vier Führungen wurden. Ganz besonders erfreut waren wir über die vielen ehemaligen Schützlinge, die uns wieder einmal mit ihrem Besuch beehrt haben. Allen Mitarbeitern und Ehrenamtlichen geht einfach das Herz auf, wenn man erlebt, wie gut es den Tieren mit und bei ihren Menschen geht. Es ist so schön zu sehen, wie groß die einstigen Welpen geworden sind oder wie wunderbar sich unsere Ehemaligen entwickelt haben. Aus manch einem ängstlichen oder zurückhaltenden Hund ist inzwischen ein souveräner und gelassener Begleiter geworden. Andere einst ungestüme und vorwitzige Jungspunde sind inzwischen gesetzte Senioren, glücklich und sichtlich zufrieden. Jedes einzelne Tier hat seine ganz spezielle Geschichte, die dann sofort wieder in Erinnerung gerufen wird und den Pflegern ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Was gibt es Schöneres…

Wir haben unzählige nette Gespräche geführt und viele Sach-, Futter- und Geldspenden entgegennehmen können. So ein Tierheim wie wir kann gar nicht oft genug DANKE sagen... Wir schöpfen einmal mehr aus diesem Tag die Kraft, zukünftig genauso weiterzumachen! Insgesamt war es ein wunderbarer Nachmittag, der dann gegen 17 Uhr bei Glühwein und Livemusik ganz allmählich seinen Ausklang fand.


Unser ganz besonderer Dank gilt allen Helfern, Sponsoren und zahlreichen Beteiligten, die zum Gelingen dieses schönen Ereignisses mit viel Herzlichkeit und Engagement beigetragen haben.

Wir danken insbesondere Klaus und Ina Donges, Marlis Lehmann, Karola und Josi Brasen, Nicky Lehmann und Ute Kleinschmidt, Simone Neumann, Ines Friesecke, Anke Birkemeier, Frank Henneicke, Doreen, Evelyne Beims, dem Team vom Futterhaus Magdeburg, Tatiana Lehmann Magnetschmuck, Ronny Rüdiger Fa. Josera, Anita und Frank Jeschke EDEKA Wolmirstedt, City Menü Magdeburg sowie dem Kosmetikstudio Gabi Henke aus Magdeburg für die bezaubernde weihnachtliche Dekoration. Ganz lieben Dank auch an Andrea Rektorik, die das bunte Treiben für uns in Bildern festhielt.

Wir danken ebenso allen Firmen, die uns mit Geschenken und Preisen für die Tombola und den Weihnachtsmann ausgestattet haben. Dazu gehören: unsere Pony-Paten Fa. F+R Sanitär Magdeburg, Fa. Hit Magdeburg, Fa. Klempner und Installateure Süd Magdeburg, Fa. Trixie Ute Helm, Nancy Sticke vom Fotostudio "Hautnah" Magdeburg  sowie die Fa. Dieter Schmidt Magdeburg.

Auch unserem gesamten Tierheim-Team gebührt an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön. Die alltäglichen und körperlich äußerst anstrengenden Tätigkeiten (Reinigung sämtlicher Zwinger und Räume aller Tiere, die Versorgung und Fütterung, Medikamentengaben, die Gewährung des mehrmaligen Auslaufes aller Hunde und vieles mehr…), wurden zusätzlich zum Weihnachtsgeschehen, von den Besuchern nahezu unbemerkt, gestemmt. Das gesamte Team war von morgens 5 Uhr bis zum späten Abend mit viel Freude und Engagement dabei und stand zusätzlich allen Gästen mit Rat und Tat zur Seite. Da ist nicht selbstverständlich und macht uns besonders stolz!

Und nun ist Schluss... Wir könnten Bücher schreiben, aber unsere unermüdliche Arbeit im Tierschutz steht an erster Stelle.
Behalten Sie uns im kommenden Jahr 2019 in guter Erinnerung und freuen sich gemeinsam mit uns auf den nächsten Weihnachtsmarkt.

Herzlichst

Der Vorstand

 

 

 

Foto: Unser "Rentier" Nanu

Fotoserien zu der Meldung


Rückblick Weihnachtsmarkt 2018 (03.12.2018)